Das Bett von Willem Elsschot im Showroom in Maldegem

LS Bedding brachte am 28. Oktober 2010 das höchste Gebot für das Bett von Schriftsteller Willem Elsshot aus, um das ‚literarische Erbe‘ in den Showroom in Maldegem zu holen. Die Summe wurde an Bednet überwiesen, eine Initiative, die langfristig kranken Kindern den Schulunterricht ermöglicht.

willem-elsschot-1

Auktionator Mon Bernaerts musste sich während der Auktion des Radiosenders Klaras nicht sehr anstrengen. Der Auktionssaal war voll mit Elsschot-Fans, die alle ihren Grund hatten, um das Bett, in dem der Schriftsteller vierzig Jahre lang schlief und das in seinen Büchern (u.a. „Kaas“) figuriert, zu kaufen. Zahlreiche Redner hatten im Vorhinein ebenfalls mit dem Bett geworben. Willem Dolphyn, Enkel von Elsschot, stellte ein Echtheitszertifikat aus. Er wusste selbst, dass der Schriftsteller auf der rechten Seite schlief „die Seite an der Tur“. Auktionator Mon Bernaerts teilte mit, dass das Schlafmöbel aus gemasertes Cartier-Eiche wahrscheinlich rund 1900 in Mechelen angefertigt wurde.

Das Bett erhielt einen prominenten Platz im Showroom in Maldegem.

willem-elsschot-2

willem-elsschot-3

willem-elsschot-4

Oeps! Je browser lijkt verouderd te zijn. Hierdoor wordt deze website niet optimaal weergegeven. Installeer de laatste versie van je favoriete browser om deze website optimaal te gebruiken.