SCHLAF-DNA® in 3 Schritten

SCHLAF-DNA® in 3 Schritten

Während des Schlafens üben die verschiedenen Körperzonen einen Druck auf das Bett aus. In Höhe der Schultern und der Hüften muss der Körper den erforderlichen Raum bekommen, um den Gegendruck zu minimieren und dafür zu sorgen, dass die Wirbelsäule gerade bleibt. Kopf, Lenden und Beine brauchen dagegen extra Unterstützung. Auch zwischen dem Schulter- und dem Lendenbereich werden feine Abweichungen angezeigt. Um nun genau alle diese Abweichungen zu kompensieren, arbeitet die dynamische Unterstützung von Ergosleep® in drei Schritten.

Schritt 1: Einstellung SCHLAF-DNA®

Nach dem Messen im Ergosleep®-Studio wird Ihr Basisprofil, dass aus den gemeinsamen Merkmalen
bei Seiten – und Rückenlage ermittelt wird, anhand Ihrer SCHLAF-DNA® in den Lattenrost oder das Boxspring-Bett “eingebaut”.

Schritt 2: Flexibilität des Bodens

Die Abstimmung auf Ihre verschiedenen Schlafhaltungen er folgt selbstregulierend durch die flexiblen Trageelemente und die Feder leisten des Ergosleep®-Lattenrosts oder den Mehrzonenfederkern des Ergosleep® -Boxsprings.

Schritt 3: Feinabstimmung Matratze

Die zu Ihrer SCHLAF-DNA® passende Matratze sorgt für die Feinabstimmung. Es handelt sich hier um eine Spezialentwicklung mit Komfortzonen, um die Unterstützung des Bodens optimal an den schlafenden Körper weiter zugeben.

 

Entdecken Sie die SCHLAF-DNA® in unseren Produkten

Nicht nur Ihr Körper ist einzigartig, sondern auch Ihr Geschmack. Darum bietet Ergosleep® Ihnen die Wahl aus zwei Betttypen: die modernen Lattenrosten unterscheiden sich stets mehr hinsichtlich der Funktionalität, während die luxuriösen Boxspring-Betten eine Wohltat für das Auge sind. Doch beide respektieren ihre SCHLAF-DNA® gleichermaßen.

SCHLAF-DNA® in Lattenrosten SCHLAF-DNA® in Boxspring-Betten

Oeps! Je browser lijkt verouderd te zijn. Hierdoor wordt deze website niet optimaal weergegeven. Installeer de laatste versie van je favoriete browser om deze website optimaal te gebruiken.